Zum Inhalt springen
Aktuelle Seite: in memoriam

in memoriam - Redaktion

Wir gedenken unserer verstorbenen Redaktionskolleg:innen in Freundschaft und Dankbarkeit:

Notker Schneider (1957-2021)

Mitten aus seinem Berufsleben als Professor für Philosophische Anthropologie an der TH Köln (seit 2005) starb Notker Schneider mit 63 Jahren. In der Redaktion von polylog war er von Anfang an dabei und gestaltete mit uns die Nummern 01 bis 07. Als Gründungsmitlied der GIP (Gesellschaft für interkulturelle Philosophie e.V.) schrieb er in der Eröffnungsnummer 01 von polylog den Bericht darüber.

Notker war der erste Vertreter der GIP (Gesellschaft für interkulturelle Philosophie e.V.), der als deren damaliger Generalsekretär im Rahmen der vereinbarten Kooperation von polylog mit der GIP Redaktionsmitglied wurde. Wir waren ihm freundschaftlich verbunden und bewahren sein Andenken. (fmw)

Martin Ross (1962-2023)

Martin Ross bezeichnete sich selbst als "promovierter Philosoph (Universität Wien), Ästhetiker und Schriftsteller, Rhetor und Mentor, Lektor und Texter, Konzeptionist und Storyteller, Gitarrist und Gambist, Steirer und Wiener." In einigen dieser Eigenschaften haben wir als Redakteur:innen von polylog ihn gekannt und geschätzt. Die traurige Nachricht seines unzeitigen Todes traf die Redaktion unvorbereitet. Wir bewahren ihm ein dankbares und freundschaftliches Andenken.

Martin ist gleich nach Erscheinen der ersten Nummer von polylog zur Redaktion gestoßen und hat dann alle polylog-Ausgaben von der Nr. 2 bis zur Nr. 40 lektoriert. Es ist ihm nicht immer leicht gefallen, uns und unseren Autor:innen die nötige Disziplin für fehlerlose Texte abzuringen, aber er hat sich stets so geduldig wie streng darum bemüht. Das Regiment der Fußnoten stammt von ihm.

Als Vollmitglied der Redaktion war er für die Gestatung der Nummern 13-40 tätig. Er hat die Nummern 15 (mit Tina Ambos: Formen des Philosophierens) und 31 (mit Anke Graneß: Heidegger interkulturell?) thematisch herausgegeben, auch Einiges in polylog veröffentlicht (v.a. Buchbesprechungen, hat aber auch z.B. ein Interview mit Gianni Vattimo zum Thema "Europa" geführt, für die Nr. 12) (fmw)

in memoriam - Beirat

Wir gedenken der verstorbenen Mitglieder unseres wissenschaftlichen Beirats in Dankbarkeit:

Raimon Panikkar (1918-2010)

Kwasi Wiredu (1931-2022)

Fuss ...